Chronik von 1950 bis 1971 des Motorsportclub Königsbrunn

Veröffentlicht in Chronik


MCK 1950
26 Motorsportbegeisterte Königsbrunner setzen sich zusammen, um ihrem gemeinsamen Hobby nachzugehen Gründung des MC Königsbrunn.
Friedrich Beck wird zum 1. Vorstand gewählt
Erste Geschicklichkeitsprüfung für Motorräder
Erste Generalversammlung am 9. Dezember!  
Fritz Schuler ist mit 18 Stimmen zum 1. Vorstand gewählt
    
1951
Die Vereinssatzung wird bekannt gegeben ( 16. Februar )
Anerkennung als ADAC-Ortsgruppe
Hindernisrennen: 51 Starter sind gemeldet. darunter 5 Seitenwagen und 13 Roller
    
1952
Erster Faschingsball
Geschicklichkeitsturnier: Sieger Alfred Schaffner ( Oktober )
    
1953
Winter-Zielfahrt nach Garmisch, 13 MCK'ler gehen an den Start ( 10./11. Januar )
Geländerennen an der Straße nach Bobingen ( September )
    
1954
Ersten Königsbrunner Moto-Cross
    
1955
Werner Haas fungiert als Starter bei Moto-Cross-Meisterschaftslauf
5000 Zuschauer sehen 7 spannende Rennen ( Mai )
Silbernes Motorsportabzeichen für Walter Engelhardt bei Jahresabschlussfeier
    
1956
Erste Sternfahrt nach Meran
    
1963
Ersten Königsbrunner Grasbahnrennen
    
1964
Zweites Königsbrunner Grasbahnrennen mit 6 spannenden Rennen
    
1965
Jubiläumsveranstaltung zum 15-Jähr. Bestehen ( 20. Dezember )
    
1967
Sportlicher Höhepunkt ist das Grasbahnrennen
    
1968
Weiteres Grasbahnrennen
    
1969
Hüttenfahrt nach Boden/Tirol ( Oktober )
4. Königsbrunner Grasbahnrennern am 31. August 1969
    
1970
Fünftes Grasbahnrennen ( 5. August )
Erste Verhandlungen mit dem KAC
Gemeinsame Sitzung beider Vereine ( 17. November )
    
1971
Mitglieder stimmen einer Fusion zu ( 8. Februar )
Gemeinsame Winterfahrt mit dem KAC ( 12. Februar )
Fusionsversammlung ( 5. März )
6. ADAC Grasbahnrennen in Königsbrunn am 4. Juli 1971